Geschichte

Die Firmengeschichte reicht bis 1975 zurück 1975, als der Reparaturbetrieb bei Huta Katowice zur Fertigung und Aufbereitung Ersatzteilen für die Bedürfnisse des Mutterstahlunternehmens entstanden ist. Die anschließende Umstrukturierung von Huta Katowice resultierte unter anderem in der Ausgliederung von selbständigen wirtschaftlichen Einheiten (in 1997 bis 2000), welche vor allem auf dem innerbetrieblichen Hüttenmarkt aktiv waren, aber auch externe Kunden bedienten.

ArcelorMittal Service Group Sp. z o.o. ist eine wirtschaftliche Einheit, die nach der Reorganisation und Umstrukturierung von Unternehmen aus dem Bereich der Ersatzteilefertigung, Reparaturen und Wartung gebildet wurden und zwischen 2000 und 2006 im Rahmen der Gruppe Polskie Huty Stali und ihrer Nachfolgerin nach den Eigentumsumwandlungen - ArcelorMittal in Polen – tätig waren.

In 2006 bis 2012 wurde ArcelorMittal Service Group Sp. z o.o. weiter umorganisiert und umstrukturiert und im Ergebnis ist sie in ihrer aktuellen Form ein auf Fertigung und Nachbesserung von Ersatzteilen für die Stahlindustrie spezialisiertes Unternehmen.

Die Mitarbeiterzahl bei ArcelorMittal Service Group Sp. z o.o. stand am 1. Juni 2015 bei 341 Mitarbeitern. Das Unternehmen besitzt Produktionshallen mit einer Fläche von über 40 Tausend qm und verfügt über einen großen Maschinenpark, darunter über mehr als 100 verschiedene Werkzeugmaschinentypen.



Huta Katowice